10 April 2016

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Petersfisch, oder: man soll einen Fisch nicht nach seinem einschüchternden Aussehen urteilen! Mit seiner großen Visage, seinem durchbohrenden Blick, und dem nach unten gewinkelten riesigen Maul sieht er so streng aus, und ist er wohl mit Sicherheit nicht der schönste Fisch im Meer. Sind es jedoch dieselben Merkmale die ihm solch Autorität und Personalität verleihen, und für mich ist er wohl einer der Interessantesten und Köstlichsten. 

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Er ist vielleicht ein wenig unansehnlich, so mager und ganz Kinnlade, und auch nicht so einfach zu handhaben mit seinen scharfen Flossen und langen spitzen Stacheln. Aber sein beinahe grätenloses Fleisch ist wunderschön weiß, fest, fleischig aber doch blättrig, und seidig glatt, mit einem delikaten, süßlichen Geschmack. Schon überzeugt? 

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Im Englischen wird der Petersfisch, lat. Zeus Faber, und Salzwasserfisch, unter anderem 'John Dory' genannt, eine Ableitung vom französischen 'jaune d'or' = gelb gold, nach seiner schönen goldgelben Farbe. Im Deutschen Sprachraum trägt er den Namen Heringskönig, Sonnen-, Christus-, Martinsfisch und Petersfisch. Den letzteren verdankt er ein paar Legenden. Eine dieser besagt daß vor 2000 Jahren der Apostel Petrus, Schutzpatron der Fischer, den Leuten gezeigt hat wie man den Fisch richtig hält, ohne sich dabei an den spitzen Flossen und Stacheln zu verletzen. Er hat dabei den Fisch von oben mit dem Daumen hinter seinen Kiemen gehalten. Eine weitere Legende besagt, dass er eine Goldmünze aus dem Maul des Fisches entfernt hat, die ihm zuvor ins Meer von Galiläa gefallen war, wobei er ihn an der selben Stelle festhielt. Es gibt noch ein paar andere, aber in allen Legenden hat er seinen Daumenabdruck auf dem Fisch hinterlassen, der als grosser schwarzer Punkt auf der Haut hinter den Kiemen sichtbar ist. Leider sieht man auf meinen Fotos weder die goldene Farbe noch den Daumenabdruck, aber falls es Dich interessiert, schau Dir Mick's Marine Biology Blog an. Er hat ein paar fantastische Fotos gemacht, die beides super zeigen. Ausserdem hat er die Miene des Petersfisch perfekt beschrieben: 'haughty', was so viel heißt wie hochmütig, arrogant und snobistisch. Ich denke das trifft ihn perfekt! :-) 

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Elize Acton schrieb in ihrem 1845 preisgekrönten Kochbuch 'Modern Cookery for Private Families'"Der John Dory, obwohl von wenig einladendem Aussehen, wird von manchen Personen als der köstlichste Tafelfisch erachtet."  [freie Ubersetzung]Und ich kann diesen nur zustimmen. Und sieh mal an, unter einer Schicht knuspriger Kartoffeln, die ihn gleichzeitig vorm Austrocknen schützen, wird er ja noch sogar Tafel-presentabel. Wir mögen ihn mit Knoblauch, Kapern, Petersilie und Weisswein. Aber er schmeckt bestimmt auch mit anderen Kräutern. Die Kartoffeln nehmen während des Backens den Geschmack vom Fisch, Petersilie und Wein an, und schmecken hervorragend als Beilage zum Fisch.

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

...und ein wenig Olivenöl zum Schluss über den Fisch geträufelt, macht ihn noch einmal um vieles besser... so sagt mein Italienischer Gordon Ramsay :-)

Rezeptquelle: im Internet gefunden, sowohl wie verloren... 
Print Friendly and PDF
Für 2-4 Personen
1 Petersfisch/John Dory, ca. 1 bis 1.8 kg, ganz, geputzt, Flossen entfernt (ein Großteil vom Petersfisch sind Kopf, Rückgrat und Gräten!)
4-5 mittelgrosse Kartoffeln, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
4-5 Knoblauchzehen, geschält und in grobe Stücke geschnitten
1 Bund glatte (italienische) Petersilie
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
extra virgin Olivenöl
olive oil
kleines Glas Weiswein

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN


Ofen auf 200°C/180°C HL vorheizen. Den Fisch innen und aussen gut mit kaltem Wasser waschen, dann mit Küchenpapier gut trockentupfen. Innen und aussen mit reichlich Salz und Pfeffer würzen. Einen kleinen Bund Petersilie zusammen mit ein paar Knoblauchstückchen in die Bauchhöhle geben. Den Fisch aussen gut mit Olivenöl einreiben, und auch ein wenig in die Bauchhöhle träufeln.

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN


Die Kartoffelscheiben, Kapern und restlichen Knoblauchstückchen in eine große Ofenform geben, mit Salz würzen und mit Olivenöl besprenkeln. Gut vermischen, bis alle Kartoffelscheiben gleichmäßig gewürzt und mit Öl benetzt sind.


OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN


Die Kartoffeln zur Seite schieben und reichlich Petersilie in der Mitte des Pfannenbodens verteilen.


OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Den Petrusfisch auf die Petersilienblätter legen, dann den Fisch mit Petersilienblättern belegen.


OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Den gesamten Fisch mit den vorgewürzten Kartoffelscheiben, leicht überlappend, in einer Schicht bedecken. Am besten die ganze Pfanne mit der Kartoffelschicht auslegen. Dies verhindert das der Fisch beim Backen austrocknet.

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Ein kleines Glas Weisswein an der Seite zum Fisch leeren, dann die Form mit Alu foil gut abdecken.

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELNOFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Den Petrusfisch im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten garen, die Kartoffeln sollten jetzt weich sein - am besten mit einem kleinen Messer testen. Falls nicht weich, ein wenig länger mit der Folie backen. Die Folie entfernen und weitere 10 Minuten weitermachen bis die Kartoffeln an den Rändern schön braun sind. In der Zwischenzeit die Essteller anwärmen.

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELNOFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Sofort auf angewärmten Tellern anrichten: die Kartoffelscheiben vom Fisch abnehmen und auf die vorgewärmten Teller legen. Dann die Fischhaut entfernen und vorsichtig die Filets entnehmen und auf den Kartoffeln anrichten. Mit der gegarten Petersilie und den Kapern verzieren, und ein wenig vom Pannensud über den Fisch träufeln. 

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELNOFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN



OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN



OFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELNOFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELNOFENGEBACKENER PETERSFISCH MIT KARTOFFELN

Für 2-4 Personen

1 Petersfisch/John Dory, ca. 1 bis 1.8 kg, ganz, geputzt, Flossen entfernt (ein Großteil vom Petersfisch sind Kopf, Rückgrat und Gräten!)
4-5 mittelgrosse Kartoffeln, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
4-5 Knoblauchzehen, geschält und in grobe Stücke geschnitten
1 Bund glatte (italienische) Petersilie
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
extra virgin Olivenöl
olive oil
kleines Glas Weiswein


Ofen auf 200°C/180°C HL vorheizen. Den Fisch innen und aussen gut mit kaltem Wasser waschen, dann mit Küchenpapier gut trockentupfen. Innen und aussen mit reichlich Salz und Pfeffer würzen. Einen kleinen Bund Petersilie zusammen mit ein paar Knoblauchstückchen in die Bauchhöhle geben. Den Fisch aussen gut mit Olivenöl einreiben, und auch ein wenig in die Bauchhöhle träufeln. Die Kartoffelscheiben, Kapern und restlichen Knoblauchstückchen in eine große Ofenform geben, mit Salz würzen und mit Olivenöl besprenkeln. Gut vermischen, bis alle Kartoffelscheiben gleichmäßig gewürzt und mit Öl benetzt sind. Die Kartoffeln zur Seite schieben und reichlich Petersilie in der Mitte des Pfannenbodens verteilen. Den Petrusfisch auf die Petersilienblätter legen, dann den Fisch mit Petersilienblättern belegen. Den gesamten Fisch mit den vorgewürzten Kartoffelscheiben, leicht überlappend, in einer Schicht bedecken. Am besten die ganze Pfanne mit der Kartoffelschicht auslegen. Dies verhindert das der Fisch beim Backen austrocknet. Ein kleines Glas Weisswein an der Seite zum Fisch leeren, dann die Form mit Alu foil gut abdecken. Den Petrusfisch im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten garen, die Kartoffeln sollten jetzt weich sein - am besten mit einem kleinen Messer testen. Falls nicht weich, ein wenig länger mit der Folie backen. Die Folie entfernen und weitere 10 Minuten weitermachen bis die Kartoffeln an den Rändern schön braun sind. In der Zwischenzeit die Essteller anwärmen. Sofort auf angewärmten Tellern anrichten: die Kartoffelscheiben vom Fisch abnehmen und auf die vorgewärmten Teller legen. Dann die Fischhaut entfernen und vorsichtig die Filets entnehmen und auf den Kartoffeln anrichten. Mit der gegarten Petersilie und den Kapern verzieren, und ein wenig vom Pannensud über den Fisch träufeln.

Print Friendly and PDF

No comments:

Post a Comment