6 November 2013

EIER AUF RÖSTI GEBACKEN MIT KARAMELLISIERTEM SPECK



EIER AUF RÖSTI GEBACKEN MIT KARAMELLISIERTEM SPECK
Kaum zu glauben! Schon wieder November!? Und schon wieder Guy Fawkes/Bonfire Nacht: mit UK Freunden am Lagerfeuer; Feuerwerke begleitet von 'AAAAAAAHHHHHHHs' und '000000HHHHHHHs' der begeisterten Zuschauer; Spritzkerzen die Kreise in die Dunkelheit zeichnen; Hühner-Maiskornsuppe, Curry, Hot Dogs; Speckled Hen Bier, Wein aus vielen Ländern; Süssigkeiten, Schokolade, gegrillte Marshmallows; und am allerwichtigsten: vertrautes Geschwätz und Gelächter alter Freunde; Musik und Gesang (und mehr Gelächter) tiefer in die Nacht hinein; und ein paar 'Kater' für den nächsten Tag... darf's a bisserl mehr Englischer Regen sein?  :-) 
EIER AUF RÖSTI GEBACKEN MIT KARAMELLISIERTEM SPECK
Und für die Wiederbelebung am 'Tag danach': Eier auf Rösti mit Speck. Ich hab' dieses Rezept erst vor kurzem in Gordon Ramsay's neuester Sendung gesehen und es sah so toll nach Herbstfrühstück aus. Es ist ein wenig zeitaufwendig da man die Kartoffeln und Zwiebel zuerst reiben und dann noch ausdrücken muss, und die Kartoffeln brauchen ein wenig bis sie gar sind. Aber das Endergebnis ist wirklich alle Mühe wert: das Rösti außen knusprig und innen butterweich, mit den cremigen Eidottern und karamellisiertem Räucherspeck... Frühstückshimmel...  :-) 

Originalrezept: 'Eggs baked in hash brown with candied bacon'Gordon Ramsay's Home Cooking, Channel 4 Scrapbook; Video auch auf youtube; oder 4oD (innerhalb UK)
Print Friendly and PDF
Macht 6 Portionen zum Frühstück (für Brunch würde ich etwas mehr machen)
Für's Rösti:
850g–1kg festkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
Meersalz
frisch geriebener schwarzer Pfeffer
Cayennepfeffer
Olivenöl
4 Stück Butter
6 Eier

Für den karamellisierten Speck:
1 TL weicher brauner (Muscovado)Zucker 
ein Stück Butter
8 Streifen geräucherter Speck (oder 12, und die restlichen dazureichen)


Ofen auf 200°C erhitzen/Gas Stufe 6. Die Kartoffeln und Zwiebel schälen und grob reiben. In ein Sieb geben und mit den Händen gut auspressen. Sie sollten so trocken wie möglich sein. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Olivenöl würzen und gut umrühren. Ein wenig rasten lassen, dann eventuelle Flüssigkeitsreste nochmals vollständig ausdrücken. Eine große ofenbeständige Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Einen Schuß Olivenöl hinzufügen. Die Kartoffelmischung in die Pfanne leeren und mit einem Kochlöffel in die Pfanne drücken zu einer gleichmäßig dicken, kompakten Schicht. 2 Stück Butter in kleine Stücke reißen und in gleichmäßigen Abständen entlang der Pfannenwand auf dem Rösti verteilen. Weiterbraten bis die Kartoffelunterseite goldbraun und knusprig ist. Das Rösti mithilfe eines großen Tellers wenden: dafür den Teller auf die Pfanne legen und mit Ofenhandschuhen die Pfanne und den Teller gemeinsam schnell umdrehen, dann das Rösti vom Teller zurück in die Pfanne gleiten lassen, sodaß sich die rohe Seite jetzt am Pfannenboden befindet. Die restlichen Butterstücke in kleine Stücke reißen, abermals am Rand entlang legen und das Rösti noch weitere 5 Minuten weitergaren, oder bis die Unterseite goldbraun ist. Die Eier eines nach dem anderen auf dem Rösti in gleichmäßigen Abständen wie Spiegeleier aufschlagen, anschließend mit Cayennepfeffer und ein wenig Salz würzen. In der Pfanne im vorgeheizten Rohr ca. 6-8 Minuten backen, bis das Eiweiß gestockt, aber die Dotter noch flüssig sind. In der Zwischenzeit den Speck braten: dazu eine Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Zucker hinzufügen, mit ein wenig Pfeffer würzen und die Butter dazu. Wenn der Zucker anfängt zu karamellisieren, den Speck hinzufügen und beiderseitig ca. 3–4 Minuten braten bis er goldbraun und knusprig ist. Zum Servieren die Rösti-Eier auf einen angewärmten Teller transferieren und mit dem gebratenen Speck belegen.
Print Friendly and PDF

1 comment:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    ReplyDelete