11 July 2016

MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Wer liebt nicht gefüllte Paprika? Ich wette, wenn Du in meinem Alter bist, dann tust Du das ganz bestimmt! :-). Sie sind ohne Zweifel eines meiner Kindheit's-Lieblingsgerichte. Sie erinnern mich an heiße Sommer in Österreich: Garten, Tischtennis, Federball, alte schiefe Holzhütte, 'Tante Finni' versteckt im Nachbarsgarten... und... Planschbecken. Gerade groß genug für ein wenig Abkühlung und Spaß für uns Kinder (nach Eimern von heißem Wasser mühsam herangeschleppt um das kalte vom Gartenschlauch ein wenig zu wärmen), und bestimmt groß genug, um irgendwann ein nasses Chaos im Gras zu machen - was für eine Hetz! :-)



MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Auf klassische Österreichische Art, füllte sie meine Mutti mit einer Mischung aus Reis und Faschiertem, vorauf sie sie in einer süß-würzigen Tomatensauce schmorte, bis sie weich, duftend und köstlich waren. Oh das wunderbare Paprikaparfum im Haus, blumig, süß und köstlich! Schon beim Öffnen der Haustüre wußtest Du was am Köcheln war. 

Heute ist Österreich tausend Kilometer entfernt, der Garten wurde von einer Großstadttrasse ersetzt, und ich bin mittlerweile zu alt für's Planschbecken - so sagt man es mir zumindest! ;-) OK, mit all den Nachbarn rundherum ist es wahrscheinlich eh' für's Beste. Aber was ich diesen Sommer  am meisten vermisse ist, nun, Sommer. Bereits Anfang Juli, ist dieser, außer einer Handvoll zerquetschter Sommertage immer noch nicht in Sicht. Autsch!


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

So bringt mir dieses Gericht zumindest ein wenig Trost, und das tolle Paprikaparfum im Haus ist ja glücklicherweise immer noch das gleiche, auch wenn das Gericht ein wenig anders ist als das meiner Mutti. Ein weiteres Überbleibsel unserer Frühlings Detox Diät, ist es mehr sein veganer Cousin, aber wir finden es so toll, daß wir es seither einige male gemacht haben. Es ist sein gesunder Verwandter, aber dennoch herzhaft, köstlich, und voll Geschmack, und läßt nichts zu wünschen übrig. Die Mengenangaben unten sind für vier Paprika, aber ich mach' normalerweise die doppelte Menge, da die Paprika noch besser werden nach einiger Zeit. Außerdem müssen wir
 dann am nächsten Tag nicht um die Überbleibsel raufen lassen sie sich gut aufwärmen. Ich mag sie am liebsten warm, statt heiß, ich find' sie dann am geschmackigsten. Aber sie sind auch bestens bei Zimmertemperatur. Ich denke sie eignen sich toll als Beilage zum Grillen, oder für ein Picknick - die mehr erwachsene, und weniger peinliche, Idee von Spaß dieser Tage :-)


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Die Zutaten unten sind übrigens nur Richtlinien. Ich verwende gemischten Reis aus der Camargue oder braunen Reis, aber man kann natürlich auch weißen Reis oder Basmati verwenden. Die Linsen lassen sich durch schwarze Bohnen ersetzen (dann die gekochten Bohnen am besten mit einer Gabel ein wenig zerdrücken, bevor man sie zu den restlichen Zutaten hinzufügt). Außerdem kann man den Grünkohl durch andere grüne Blätter, wie zB Broccoletti (Friarielli, Cime di Rape), und auch Spinat ersetzen. Auch die Quantitäten können natürlich ein wenig nach Geschmack variiert werden. Ich würd' aber auf jeden Fall das Grün nicht weglassen, da es die Füllung so schön cremig macht, und es ist natürlich auch gesund. Man kann die Fülle auch für andere Gemüse verwenden, wie z.B. Tomaten, Zucchini, etc. Aber auf keinen Fall mit dem Kümmel sparen. Er paßt so schön zu den Linsen und schwarzen Bohnen, und gibt dem Gericht eine mediterrane Note. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Für 3-4 Portionen

Für die Paprika: 
125g gemischter Reis aus der Camargue, gewaschen und abgesiebt
etwas Olivenöl
3 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, durch die Presse gedrückt
1 große Karotte, fein gewürfelt
1 große Tomate, fein gewürfelt, ungeschält
350g blanchierter Grünkohl, oder Broccoletti, oder Spinat 
kleiner Bund Korianderblätter, fein gehackt
1 TL Kümmel
1 Prise Cayennepfeffer
organische Gemüsebrühwürfel, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 mittelgroße Dose braune Linsen
3-4 mittelgroße Paprikaschoten

Für die Sauce:
Olivenöl
2 Schalotten, fein gewürfelt
2 große Tomaten, klein gewürfelt, mit Haut
1 Dose Tomaten
organische Gemüsebrühwürfel, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack

Gemüse vorbereiten: Tomate, Karotte und Schalotten in kleine Würfel schneiden. Koriander fein hacken, Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Reis waschen und laut Packungshinweis weich kochen, 18 Minuten. Camargue Reis braucht manchmal ein klein wenig länger. Linsen in ein Sieb leeren, abspülen und gut abtropfen lassen. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

In einer mittelgroßen Pfanne die klein gewürfelten Schalotten in ein wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig braten. Den gepressten Knoblauch hinzufügen  und ca. 1 Minute mitbraten. Die gewürfelte Karotte und Tomate hinzu und mitbraten. Mit Gemüsebrühe und Pfeffer würzen. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Den blanchierten Grünkohl hinzufügen und mitbraten. (Grünkohl falls noch nötig putzen und waschen und ca. 3 Minuten in kochendem gesalzenem Wasser blanchieren). Zum Schluß die gehackten Korianderblätter hinzufügen und gut unterrühren. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Gemüse zusammen mit gekochtem Reis und gespülten Linsen in eine große Schüssel geben. Kümmel und Cayennepfeffer hinzufügen, dann nochmals abschmecken und eventuell mit Gewürzen, Salz oder Pfeffer nachwürzen. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Paprika waschen, dann der Länge nach halbieren. Die weißen Häute und Samen entfernen. Innen und außen mit Salz würzen, dann die Paprika außen mit ein wenig Öl einreiben. In die leicht geölte Ofenform mit der Schnittfläche nach oben einschichten. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Ofen auf 180°C vorheizen. Paprika füllen. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Auflaufform mit Alufolie abdecken und die Paprika ca. 1 Stunde garen lassen, oder bis sie weich sind, d.h. die Haut sich mit einem scharfen Messer leicht einstechen läßt und sie außerdem ein klein wenig runzelig sind. Gegen Ende der Garzeit die Folie entfernen und die Paprika ein wenig bräunen und karamellisieren lassen, dabei aber darauf achten daß die Linsen an der Oberfläche nicht austrocknen und zu hart werden. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Während die Paprika garen, die Tomatensauce zubereiten. Dafür in einer mittelgroßen Pfanne die gewürfelten Schalotten in ein wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig braten. Die frischen, gewürfelten und die Dosentomaten hinzufügen. Mit Suppenwürfel würzen, und dann bei mittelschwacher Hitze köcheln lassen, bis die Tomaten weich gekocht sind und die Sauce leicht eingedickt ist. Sauce testen und mit eventuell mehr Suppenwürfel oder Salz nachwürzen. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Die Paprika auf der Tomatensauce servieren. 


MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

_________________________________________________



LENTIL, RICE AND KALE STUFFED BAKED PEPPERS WITH TOMATO SAUCE



MIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCEMIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCEMIT LINSEN, REIS UND GRÜNKOHL GEFÜLLTE PAPRIKA IN TOMATENSAUCE

Für 3-4 Portionen

Für die Paprika: 
125g gemischter Reis aus der Camargue, gewaschen und abgesiebt
etwas Olivenöl
3 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, durch die Presse gedrückt
1 große Karotte, fein gewürfelt
1 große Tomate, fein gewürfelt, ungeschält
350g blanchierter Grünkohl, oder Broccoletti, oder Spinat 
kleiner Bund Korianderblätter, fein gehackt
1 TL Kümmel
1 Prise Cayennepfeffer
organische Gemüsebrühwürfel, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 mittelgroße Dose braune Linsen
3-4 mittelgroße Paprikaschoten

Für die Sauce:
Olivenöl
2 Schalotten, fein gewürfelt
2 große Tomaten, klein gewürfelt, mit Haut
1 Dose Tomaten
organische Gemüsebrühwürfel, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack

1. Gemüse vorbereiten: Tomate, Karotte und Schalotten in kleine Würfel schneiden. Koriander fein hacken, Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken. 

2. Reis kochen und Linsen abspülen: Reis waschen und laut Packungshinweis weich kochen, 18 Minuten. Camargue Reis braucht manchmal ein klein wenig länger. Linsen in ein Sieb leeren, abspülen und gut abtropfen lassen. 

3. Gemüse braten: In einer mittelgroßen Pfanne die klein gewürfelten Schalotten in ein wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig braten. Den gepressten Knoblauch hinzufügen  und ca. 1 Minute mitbraten. Die gewürfelte Karotte und Tomate hinzu und mitbraten. Mit Gemüsebrühe und Pfeffer würzen. 

4. Grünkohl mitbraten: Den blanchierten Grünkohl hinzufügen und mitbraten. (Grünkohl falls noch nötig putzen und waschen und ca. 3 Minuten in kochendem gesalzenem Wasser blanchieren). Zum Schluß die gehackten Korianderblätter hinzufügen und gut unterrühren. 

5. Gemüse, Reis und Linsen mischen und würzen: Gemüse zusammen mit gekochtem Reis und gespülten Linsen in eine große Schüssel geben. Kümmel und Cayennepfeffer hinzufügen, dann nochmals abschmecken und eventuell mit Gewürzen, Salz oder Pfeffer nachwürzen. 

6. Paprika vorbereiten: Paprika waschen, dann der Länge nach halbieren. Die weißen Häute und Samen entfernen. Innen und außen mit Salz würzen, dann die Paprika außen mit ein wenig Öl einreiben. In die leicht geölte Ofenform mit der Schnittfläche nach oben einschichten. 

7. Paprika füllen und Ofen vorheizen: Ofen auf 180°C vorheizen. Paprika füllen. 

8. Backen: Auflaufform mit Alufolie abdecken und die Paprika ca. 1 Stunde garen lassen, oder bis sie weich sind, d.h. die Haut sich mit einem scharfen Messer leicht einstechen läßt und sie außerdem ein klein wenig runzelig sind. Gegen Ende der Garzeit die Folie entfernen und die Paprika ein wenig bräunen und karamellisieren lassen, dabei aber darauf achten daß die Linsen an der Oberfläche nicht austrocknen und zu hart werden. 

9. Sauce zubereiten: Während die Paprika garen, die Tomatensauce zubereiten. Dafür in einer mittelgroßen Pfanne die gewürfelten Schalotten in ein wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig braten. Die frischen, gewürfelten und die Dosentomaten hinzufügen. Mit Suppenwürfel würzen, und dann bei mittelschwacher Hitze köcheln lassen, bis die Tomaten weich gekocht sind und die Sauce leicht eingedickt ist. Sauce testen und mit eventuell mehr Suppenwürfel oder Salz nachwürzen. 

10. Servieren: Die Paprika auf der Tomatensauce servieren. 


Tips: 
- Die Paprika nicht zu lange kochen. Am besten sind sie mit ein wenig 'Biss'. Aber auch nicht zu wenig kochen, da sie sonst nicht so geschmackig sind und sich nicht so schön mit der Fülle verbinden. Ihre Haut sollte sich ohne Widerstand mit einem scharfen Messer einstechen lassen, und sie sollten ein klein wenig runzelig sein. Die Paprika aber nicht total verrunzeln und damit zu weich werden lassen.  
- Die Folie is wichtig während des Gartens, da die obersten Linsen und Reiskörner, falls zu lange zu heiß gegart, recht hart werden können. Am besten die Folie erst gegen Ende der Garzeit abnehmen damit die Paprika bräunen und karamellisieren können. 
- Ich kauf' gerne Grünkohl und andere grüne Blätter wenn in Saison, und blanchier' und frier' sie für später in Portionen ein. Dann brauch' ich sie nur kurz auftauen lassen. Man kann natürlich auch die frischen Blätter hinzufügen, oder die Blätter kurz vorher blanchieren, aber, inklusive Waschen, Putzen, etc, dauert das dann natürlich länger. 

SaveSave
SaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSaveSave

No comments:

Post a Comment