27 May 2014

THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET

THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Saftiges, zartes, rosa gebratenes Schweinefleisch mit einer wundervollen Honig-Thymian Note. Dieses Gericht ist einfach und schnell herzustellen, hat überraschend wenige Zutaten, aber schmeckt vorzüglichste, was es nach meiner Meinung ein perfektes Gericht macht. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Thymian und Honig passen hervorragend zusammen, wobei die Süße des Honigs durch den Thymian, die Gewürze, Brühe und das Fleisch ausbalanciert wird. Es ist überraschend wie wenig Süße zum Schluß übrig ist, verglichen mit dem ausgezeichneten Geschmack und Aroma die sich während der relativ kurzen Garzeit entwickeln. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Bei unserem ersten Versuch hatte ich keinen Thymianhonig und hab' daher normalen Honig verwendet und ein wenig mehr Thymian. In der Zwischenzeit hab' ich Thymianhonig gefunden, aber ich denke ich war mehr neugierig ihn zu kosten, und nicht weil ich die Notwendigkeit fand dieses Gericht zu verbessern zu müssen. Der Honig ist vorzüglich, und ich denke er muß schon von mir heimlich löffelweise aufgegessen wirklich genossen werden. In der Tat lebt er nicht neben den anderen Honiggläsern im Regal, um so das kleine Glas vor den 'großen Bären' zu beschützen. Und überhaupt, wie viele emsige Bienen müssen wie lange arbeiten um einen Löffel Honig von diesen klitzekleinen Thymianblüten zu sammeln...!?
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Hat das Gericht wirklich so anders geschmeckt mit Thymianhonig als mit normalem Honig? Vielleicht sind unsere Geschmacksknospen ja so unterentwickelt, aber wir haben keinen wirklichen Unterschied festgestellt. Ich denke bei der Menge frischem Thymian macht es keinen so großen Unterschied, daher würde ich ohne Sorge normalen Honig verwenden, würd' aber auf jeden Fall einen von guter Qualität und Geschmack wählen. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Rezept Quelle: 'Honey-Thyme Roasted Pork Loin', von Kerry Saretsky, French Revolution Blog

Für 2 Portionen:
ca. 400g Schweinefilet, am besten von gleichmäßiger Dicke
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 große EL Olivenöl (30ml)
1 großer EL Butter, auf Zimmertemperatur
3 große EL frische Thymianblätter, von den Stengeln entfernt und grob gehackt 
60ml (¼ cup) Thymian Honig (oder Lavendel Honig, oder normaler Honig und dann etwas mehr Thymianblätter)
60ml (¼ cup) Hühnersuppe (kann mit Suppenwürfel hergestellt werden)
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Ofen auf 190°C/170°HL/375°F vorheizen. Ein kleines Ofenblech mit Rand oder eine Ofenform mit Aluminiumfolie auslegen, dann leicht einölen. Das Filet ca. 15 Minuten vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen. Filet von Sehnen und Fett befreien, dann kurz abspülen und mit Küchenpapier vollständig trockentupfen. Gut auf allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.  
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Olivenöl auf mittel-hoher Stufe erhitzen. Wenn das Öl zum Schimmern anfängt, das Filet auf jeder Seite ca. 3 Minuten braten bis es gold-braun ist, insgesamt ca. 12 Minuten. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Währen das Fleisch brät, den Honig mit dem Thymian und der Butter gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in die beschichtete Ofenform geben. Die Pfanne mit der Hühnersuppe ablöschen, dabei den Bratensatz mit einem Kochlöffel vom Pfannenboden loslösen. Die Sauce von der Kochstelle nehmen und für später aufbewahren. 
Die Thymian-Honig-Butter auf der Filet Oberfläche gleichmäßig verteilen, dabei ablaufende Butter oder Thymian mit einem Löffel wieder von oben auf's Fleisch träufeln. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Die Pfannensauce neben (nicht über) das Fleisch in die Ofenform leeren. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Das Filet im vorgeheizten Backrohr ca. 10-12 Minuten braten bis es eine Kerntemperatur von 63°C/145°F erreicht hat. Das testet man indem man ein Bratenthermometer in die dickste Stelle bis zur Mitte hin einsticht. 
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILETTHYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und ca. 10 Minuten rasten lassen. Während dieser Zeit kocht das Filet weiter und die Temperatur steigt um weitere 5-10°C.
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
Das Filet in Medaillons schneiden und mit der Pfannensauce servieren, mit Thymianzweigerl garniert. Dazu passen MINI ANNA KARTOFFELN MIT THYMIAN (siehe Foto), GRATIN DAUPHINOIS oder auch HASSELBACK KARTOFFELN
THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET
TIPS: 
- Das Originalrezept ist für 1 ¼ (650g) Schweinefilet. Außerdem hat es keine Angabe wieviel Hühnerbrühe zu verwenden ist, ¼ Tasse oder ¼ Liter. Ich habe knappe 400g Filet verwendet und 60ml Hühnerbrühe für die Pfannensauce, alle anderen Zutaten wie im Originalrezept. Das macht zwei Portionen mit einer relativ kleinen Menge dicklicher, karamellisierter Sauce. Ich denke falls man eine grössere Menge Fleisch verwendet sollte man doch eher ¼ l Hühnerbrühe verwenden, aber ich hab's noch nicht ausprobiert und weiß nicht wie stark die Sauce dann verdünnt ist. 
- Fleisch auf jeden Fall gut anbraten. Das ist nicht nur wichtig für Farbe und Geschmack, sondern verschließt außerdem die Fleischporen, wodurch die Fleischsäfte nicht austreten können und das Filet dadurch nicht austrocknet. 
- Fleisch nach dem Braten und vor dem Anschneiden gut rasten lasten. Dadurch können die Fleischsäfte die sich beim Braten an der Oberfläche sammeln wieder ins Fleisch zurücksinken, wodurch das Fleisch saftig bleibt und beim Anschneiden die Säfte nicht auslaufen. 
- Sollte man kein ganzes Filet nehmen, dann am besten ein Stück von gleichmässiger Dicke kaufen oder aus dem Filet schneiden, da dünnere Enden schneller austrocknen als das dickere Mittelstück. 
- Ich verwende ein Backthermometer. Er ist eine gute Investition und man kann damit sicher stellen dass das Fleisch vollständig gegart ist ohne es zu überkochen und auszutrocknen. Meiner Meinung nach sind am besten die digitalen Bratenthermometer mit langen hitzebeständigen Silikonkabeln die den Einstichfühler mit der digitalen Anzeige verbinden. Diese bieten die Möglichkeit dass man den Einstichfühler während des gesamten Bratens im Fleisch lassen kann, mit der digitalen Anzeige auf dem Küchenschrank. Die meisten haben vorgegeben Temperaturen für verschiedene Fleischsorten und deren Garstufen. Wir verwenden unseres für Fleisch, Fisch, Geflügel, aber es eignet sich auch hervorragend für Gebackenes in Salzkruste (Rezepte folgen...).

_________________________________________________



THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET



THYMIAN-HONIG SCHWEINEFILETTHYMIAN-HONIG SCHWEINEFILETTHYMIAN-HONIG SCHWEINEFILET

Für 2 Portionen

ca. 400g Schweinefilet, am besten von gleichmäßiger Dicke
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 große EL Olivenöl (30ml)
1 großer EL Butter, auf Zimmertemperatur
3 große EL frische Thymianblätter, von den Stengeln entfernt und grob gehackt 
60ml (¼ cup) Thymian Honig (oder Lavendel Honig, oder normaler Honig und dann etwas mehr Thymianblätter)
60ml (¼ cup) Hühnersuppe (kann mit Suppenwürfel hergestellt werden)

Ofen auf 190°C/170°HL/375°F vorheizen. Ein kleines Ofenblech mit Rand oder eine Ofenform mit Aluminiumfolie auslegen, dann leicht einölen. Das Filet ca. 15 Minuten vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen. Filet von Sehnen und Fett befreien, dann kurz abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Gut auf allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.  Olivenöl auf mittel-hoher Stufe erhitzen. Wenn das Öl zum Schimmern anfängt, das Filet auf jeder Seite ca. 3 Minuten braten bis es gold-braun ist, insgesamt ca. 12 Minuten. Währen das Fleisch brät, den Honig mit dem Thymian und der Butter gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in die beschichtete Ofenform geben. Die Pfanne mit der Hühnersuppe ablöschen, dabei den Bratensatz mit einem Kochlöffel vom Pfannenboden lösen. Die Sauce von der Kochstelle nehmen und für später aufbewahren. Die Thymian-Honig-Butter auf der Filet Oberfläche gleichmäßig verteilen, dabei ablaufende Butter oder Thymian mit einem Löffel wieder von oben auf's Fleisch träufeln. Die Pfannensauce neben das Fleisch in die Ofenform leeren. Das Filet im vorgeheizten Backrohr ca. 10-12 Minuten braten bis es eine Kerntemperatur von 63°C/145°F erreicht hat. Das testet man indem man ein Bratenthermometer in die dickste Stelle bis zur Mitte hin einsticht. Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und ca. 10 Minuten rasten lassen. Während dieser Zeit kocht das Filet weiter und die Temperatur steigt um weitere 5-10°C. Das Filet in Medaillons schneiden und mit der Pfannensauce servieren, mit Thymianzweigerl garniert. Dazu passen MINI ANNA KARTOFFELN MIT THYMIANGRATIN DAUPHINOIS oder auch HASSELBACK KARTOFFELN

No comments:

Post a Comment