29 June 2012

GRÜNER MATCHA TEE UND BANANEN SMOOTHIE


Grün, süß, cremig, und mit einer dezenten, leicht bitteren Matcha Tee Note. Mein derzeitiges Lieblingsfrühstück, wenn auch nicht eines für alle Tage. Ich mache schon seit langem Smoothies. Anfangs nur mit Früchten, meist auf der Basis von Äpfeln und Orangensaft und dann füge ich täglich verschiedenes Obst hinzu um den Geschmack zu variieren. Dann entdeckte ich Reismilch, die ich dem relativ sauren Orangensaft aus der Packung vorziehe. Bis ich vor kurzem eine neue Küchenmaschine erhalten hab' die eine Kaffeemühle hat. Jetzt mahle ich Haferflocken in feines Pulver und füge sie den
Reismilch-basierenden Smoothies hinzu. So haben wir ein komplettes Frühstück und außerdem wird das Smoothie durch die Haferflocken schön cremig. Dieses Smoothie ist mit Reismilch und Sojajoghurt, aber das ist eine Frage von Vorliebe, ich denke es schmeckt auch ausgezeichnet mit Kuhmilch und Joghurt. Für ein wenig Säure füg' ich einen Spritzer Zitronensaft hinzu, aber nicht zu viel, da Matcha Tee und saure Frucht nicht unbedingt zusammenpassen. 

Macht: 2 große Gläser

1 reife Banane
2 TL Matcha (grüner Tee) Pulver
3 große EL Soya Joghurt
ca. 300ml Reismilch
5 große EL gemahlene Haferflocken
10-14 Eiswürfel
1 großer EL Honig
optional: 1 Spritzer Zitronensaft

Die Banane in kleinere Stücke schneiden und zusammen mit dem Joghurt und dem grünen Tee in den Smoothie Maker geben. (Falls nicht zur Hand in einem hohen Becher mit Pürierstab herstellen). Falls die Messer leer an der Banane vorbeilaufen anstatt zu zerkleinern, wie es bei meiner Maschine öfters vorkommt, eine kleine Menge von der Reismilch zuzufügen bis die Messer wieder greifen. Wenn die Banane vollständig püriert ist, den Honig, die gemahlenen Haferflocken und die restliche Reismilch hinzufügen und gut mixen. Am Ende die Eiswürfel hinzu und weitermixen bis sie vollständig zerkleinert sind. Abhängig von der Größe und Süße der Banane füge ich zum Abschmecken entweder mehr Eiswürfel oder Milch hinzu, oder mehr Honig. Für etwas Säure kann man ein klein wenig Zitronensaft hinzufügen, aber Vorsicht, da zu sauer oder fruchtig und Matcha Tee nicht so gut zusammenpassen. 

No comments:

Post a Comment