10 April 2012

LACHS MIT PARMESANKRUSTE

Hatte Kartoffelpüree übrig und dazu Lachs und Spinat gekauft - ist wie wenn man zuerst die Schuhe und dann das passende Kleid dazu kauft - aber was ist daran schon falsch? :-)  Dies ist eines von unseren regelmäßigen schnellen Ende-eines-langen-Arbeitstages-Gerichten - aber ohne schlechtes Gewissen da doch ziemlich gesund für Fast-Food mit Fisch und Püree und Grün... Fisch und Käse passt (angeblich absolut) nicht zusammen, funktioniert aber hier bestens. Der Parmesan gibt  dem Lachs eine würzige knusprige Kruste, wobei der Lachs, im Ofen gebacken, schön weich und saftig bleibt. 


für 4 Portionen
4 Lachs Filets, Haut und Gräten entfernt
Extra Virgin Olivenöl
Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
Parmesan: Parmigiano Reggiano, gerieben

Den Ofen auf 175°C vorheizen
Den Lachs vorbereiten: um schneller zu sein, den Lachs am besten filetiert und ohne Haut kaufen. Andernfalls mit einem scharfen Messer die Haut entfernen, dann mit dem Finger das Filet abtasten and spürbare Gräten mit einer Pinzette entfernen. Die Filets mit Salz gut auf beiden Seiten würzen und mit Olivenöl einreiben. Eine Ofenform (am besten beschichtet oder Jenaglas) mit Olivenöl bestreichen. Die Lachsstücke hineingeben, dabei achten daß zwischen den Stücken Zwischenräume bleiben damit die heiße Luft zirkulieren kann. Mit Olivenöl auf beiden Seiten einölen, mit Parmesan beträufeln und mit schwarzem Pfeffer würzen, dann noch einmal mit Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Rohr ca. 15-20 min garen lassen, oder bis der Lachs durch ist - dies hängt von der Dicke der Filets ab. Der Lachs sollte hellrosa sein, aber nicht trocken und der Käse geschmolzen. Gegen Ende evtl. die Temperatur höher drehen, damit der Parmesan eine schöne goldbraune Farbe erhält. Sehr gut mit Kartoffelpüree und gekochtem Blattspinat; oder mit gebratenen Zucchinischeiben (in diesem Fall tauche ich meinen Lachs in Thai Sweet Chilly Sauce).

No comments:

Post a Comment